18 Fakten zum 18. Bundestag

Caesar sitzt im Bundestag. Außerdem ein „fieser Freiherr“, der sich bisher durch den Wrestling-Ring prügelte. Und bald könnten noch ein paar Hundewelpen dazukommen. Heute konstituiert sich der 18. Deutsche Bundestag – dazu 18 Fakten.

Der im September neu gewählte Bundestag kommt heute zu seiner ersten Sitzung zusammen. Die 631 Abgeordneten werden den Bundestagspräsidenten wählen. Die Wiederwahl des CDU-Politikers Norbert Lammert gilt als sicher. Der 64-Jährige ist seit 2005 Präsident des Parlaments. Eröffnet wird die konstituierende Sitzung vom ältesten Abgeordneten im Saal. Alterspräsident ist der 77jährige CDU-Politiker Heinz Riesenhuber. Die Abgeordneten legen auch fest, wie viele Stellvertreter der Bundestagspräsident haben wird. In der zurückliegenden Wahlperiode stellte jede der fünf Fraktionen einen Vize. Diesmal beanspruchen CDU/CSU und SPD jeweils einen weiteren Vizeposten für sich.

Mehr lesen

7,6 Millionen Flüchtlinge weltweit

Während Europa Lampedusa im Blick hat – mal entsetzt, mal verängstigt – bleibt die weltweite Flüchtlingsnot weiterhin fast unbeachtet. Dabei ist der aktuelle Stand laut Flüchtlingshilfswerk UNHCR so hoch wie schon seit 1999 nicht mehr: 7,6 Millionen Menschen sind demnach auf der Flucht.

Es ist eine gewaltige Zahl: 7.600.000 Menschen sind weltweit auf der Flucht. Größte Gruppe der Flüchtlinge, und dies bereits seit mehr als 30 Jahren, sind Afghanen. Ende 2012 waren rund 2,58 Millionen Menschen aus diesem Land auf der Flucht. 95 Prozent von ihnen halten sich in Pakistan und im Nachbarland Iran auf. Außerhalb dieser Region ist Deutschland das größte Gastland: Knapp 32.000 Afghanen halten sich derzeit hierzulande auf, also ein gutes Prozent derer, die insgesamt auf der Flucht sind.

Mehr lesen